Center Parcs-Blog

Neuigkeiten, exklusive Einblicke, Tipps und mehr

Tierpflege und Neugeborene bei Center Parcs

Natur - Letzte Änderung am 21 Apr. 2020

Tierpflege und Neugeborene bei Center Parcs

Die Natur lässt sich nicht von der aktuellen Krise stören und gedeiht in voller Pracht! Auch in unseren Ferienparks wird es grün, bunte Blumen wachsen und es werden kleine Tiere geboren. Da wird es natürlich extra kuschelig. Tierpfleger Marian erzählt uns von seiner Arbeit mit den kleinen Fellknäueln.

 

Die Tierpflege ist in guten Händen

„Sobald ich herkomme, höre ich die Tiere schon aus der Ferne. Man merkt, dass sie jetzt, wo es nur wenige Besucher gibt, besonders aufgeweckt sind. Ich gebe den Tieren ein paar extra Umarmungen." Die Neugeborenen bekommen natürlich auch genug Aufmerksamkeit von Marian. Schließlich müssen sie sich an den menschlichen Kontakt gewöhnen. Aber wie sieht die Tierpflege im Park denn eigentlich aus?

 

  • Die Ställe werden gereinigt und die Tiere gefüttert. Die neugeborenen Tiere werden zusätzlich untersucht. Einmal pro Woche reinigen wir die Ställe vollständig.
  • In jedem Park gibt es eine Person, die für den Kinderbauernhof verantwortlich ist und die regelmäßig von einem professionellen externen Mitarbeiter unterstützt wird.
  • In den Ställen gibt es ein Logbuch, in dem genau festgehalten wird, was die Tiere zu fressen bekommen und wie es ihnen geht.

 

 

Geburtenwelle in den Parks

Im Jahr 2020 wurden in allen Parks von Center Parcs zwischen Mitte März und Mitte April 250 neue Ziegen geboren. Auch Igel, Marder, Wiesel, Kaninchen und Füchse entscheiden sich dafür, ihren Nachwuchs in unseren Parks zur Welt zu bringen. Diese Tierbabys müssen wir aber noch zählen.

 

Und wussten Sie, dass es im Durchschnitt pro Ferienpark etwa 39 verschiedene Vogelarten gibt, darunter Finken, Buntspechte und Grünspechte, das Blaukehlchen, die Nachtigall und noch mehr seltene Vögel? Während der Paarungszeit werden etwa 1.700 Nester gebaut. Das ist fast dreimal so viel wie die Anzahl der Ferienhäuser! Und nehmen Sie diese Zahl mal 6 Eier pro Nest, und Sie können sich vorstellen, wie viele Jungvögel pro Park geboren werden!

 

 

Willkommen, Kleiner!

Wenn eine Ziege oder ein Schaf kurz vor der Geburt steht, befindet sich in der Regel Personal in der Nähe, das bei Bedarf helfen kann. Sobald das Junge kommt, wird der Stall gewechselt. Das Personal überprüft auch, ob sich Mutter und Kind gut verstehen oder ob das Kleine zum Beispiel mit der Flasche aufgezogen werden muss. Normalerweise läuft alles gut und Mutter Natur macht ihre Arbeit. Die Kleinen halten sich dann für etwa zwei Wochen im Stall auf, damit sie sich an die Welt gewöhnen können.

 

 

Leider können Sie im Moment unsere neugeborenen Tiere nicht bewundern. Aber gehen Sie nach draußen und halten Sie nach Tieren Ausschau. Die Wiesen und Wälder sind voll davon! Würden Sie lieber drinnen bleiben oder sind Sie gezwungen, drinnen zu bleiben? Auch vom Sofa aus kann man sich virtuell schöne Naturbilder genießen.

 

Sind Sie neugierig auf unsere anderen grünen und guten Taten? Wir haben sie hier aufgelistet!