Inspiration

Park Zeitung Park Allgäu – eine Erfolgsgeschichte

Ein- und Ausblicke - Letzte Änderung am 01 Apr. 2019

Park Zeitung Park Allgäu – eine Erfolgsgeschichte

Unser neuer Park Allgäu hat viele Innovationen zu bieten. Unter anderem ist er auch der erste Center Parcs-Park mit einer eigenen Parkzeitung! Erstmals im Oktober 2018 erschienen, ist die „Park Zeitung Park Allgäu“ schon jetzt nicht mehr aus dem Park wegzudenken. Doch was macht sie so beliebt? Im Gespräch mit Tobias Pearman, Geschäftsführer der Schwäbischen Zeitung Leutkirch, und Redakteur Patrick Müller zeichnen wir die noch junge Erfolgsgeschichte nach und erhalten einen Einblick in die redaktionellen Prozesse.
 

Die Idee entsteht

Die Idee zu einer eigenen Parkzeitung entstand, als Christoph Muth, General Manager Center Parcs Park Allgäu, die Gästezeitung des schwäbischen Kurorts Bad Wörishofen als sehr positiv erlebte. In Zusammenarbeit mit dem Leutkircher Lokalverlag der Schwäbischen Zeitung konkretisierte er daraufhin die Idee zur zweimonatlich erscheinenden „Park Zeitung Park Allgäu“. „In der entspannten Urlaubsatmosphäre ist das klassische Medium Zeitung immer griffbereit und liefert Unterhaltung, Information, Angebote und Ausflugstipps“, beschreibt Tobias Pearman den Ansatz.
 

Tobias Pearman (links, Geschäftsführer Schwäbische Zeitung Leutkirch) und Christoph Muth (General Manager Center Parcs Park Allgäu) mit einem ersten Entwurf der Park Zeitung im Sommer 2018. Foto: Simon Nill
Tobias Pearman (links, Geschäftsführer Schwäbische Zeitung Leutkirch) und Christoph Muth (General Manager Center Parcs Park Allgäu) mit einem ersten Entwurf der Park Zeitung im Sommer 2018. Foto: Simon Nill


Eine bunte Themen-Mischung

Konkret gestaltet es sich so, dass sich ungefähr ein Drittel der Themen in der 24 bis 28 Seiten starken Zeitung um den Park dreht, zwei Drittel drehen sich um die Region. Schwerpunkt bei den Parkthemen ist die Reihe „Blick hinter die Kulissen“, in der jeweils ein Bereich des Parks aus der Perspektive eines Parkmitarbeiters beleuchtet wird. Beim Kinderbauernhof zum Beispiel steht neben den Tieren eine Tierpflegerin im Vordergrund. Bei den Themen rund um die Region werden zur Jahreszeit passende Ausflugsziele, Stadtporträts und kulturelle Bräuche vorgestellt – im Februar etwa die Tradition des Funkenfeuers oder ein Maskenschnitzer, der Holzmasken für die schwäbisch-alemannische Fastnacht herstellt.

Dazu kommen immer drei Kinderseiten mit Kinderrätseln und Comic-Geschichten der Park-Maskottchen, eine Rätselseite für Erwachsene, vier Terminseiten und eine Vorschauseite mit Veranstaltungs-Höhepunkten, die erst in vier, fünf Monaten stattfinden.
 

Die Ausgabe Februar 2019 mit dem Aufmacher über den Kinderbauernhof.
Die Ausgabe Februar 2019 der Park Zeitung mit dem Aufmacher über den Kinderbauernhof.


Nach der Ausgabe ist vor der Ausgabe

Kaum ist eine Ausgabe der Zeitung erschienen, wird bereits wieder an der nächsten Ausgabe gearbeitet. „Frühzeitig nach dem Erscheinen einer Ausgabe treffen wir uns in einer kleineren Runde mit Christoph Muth und Ulrike Muth, Koordinatorin Regionale Kooperationen Park Allgäu, und sprechen die Parkthemen für die nächste Ausgabe ab. In der Regel sind das drei bis vier. Danach werden mit den zuständigen Mitarbeitern Vor-Ort-Termine für die redaktionelle Begleitung vereinbart. Diese Themen übernehme ich als Redakteur selbst“, erläutert Patrick Müller. „Die regionalen Themen richten sich nach dem Jahreslauf. Freie Autoren werden mit passenden Berichten beauftragt, beziehungsweise kommen mit Themenvorschlägen auf uns zu. Das passiert teilweise auch schon weit im Voraus. So ist zum Beispiel jetzt schon klar, dass es im Herbst zur Zeit der Viehscheid ein entsprechendes Erklärstück geben wird.“
 

Die Park Zeitung bietet auch spannende Einblicke in Kultur und Brauchtum der Region.
Die Park Zeitung bietet auch spannende Einblicke in Kultur und Brauchtum der Region.

Positive Gäste-Rückmeldungen

Die investierte Arbeit ist zur Freude aller Beteiligter äußerst fruchtbar: Die Rückmeldungen sind extrem positiv und die Angebote – allen voran die Kinderseiten – werden mit großem Interesse wahrgenommen. „Interessant sind auch die Rückmeldungen der Tagesgäste, die aus der näheren Umgebung kommen. Obwohl sie die Region eigentlich kennen, gab es schon öfter die Aussage, dass ihnen durch das Lesen der Zeitung erst wieder aufgefallen ist, wie viel ihre Heimatregion eigentlich zu bieten hat“, weiß Patrick Müller zu berichten.

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die Auflage von anfänglich 15.000 Exemplaren auf 30.000 Exemplare erhöht. Zudem gibt es die Park Zeitung auch hier als E-Paper zum Online-Lesen.
 

Die Kinderseiten der Park Zeitung sind ganz besonders beliebt.
Die Kinderseiten der Park Zeitung sind ganz besonders beliebt.


Ein Blick in die Zukunft

Gerade ist die vierte Ausgabe der Zeitung erschienen. Der Redakteur erklärt: „In dieser noch frühen Phase des Bestehens geht es vor allem darum, die bestehenden Ansätze zu optimieren, um die redaktionelle Qualität dauerhaft auf einem hohen Niveau zu halten. So wurde etwa von der zweiten auf die dritte Ausgabe der Parkplan auf eine ganze Seite vergrößert, um den Lesern eine noch bessere Orientierung zu ermöglichen.“ Zeitgleich baut die Redaktion mit jeder Ausgabe ein kleines Archiv auf, auf das später zurückgegriffen werden kann – etwa für einen Rückblick zum einjährigen Bestehen im Herbst.

Und wie gefällt Ihnen die Park Zeitung Park Allgäu? Lassen Sie uns gerne Ihre Meinung wissen.