Nachgefragt

Ein- und Ausblicke - Letzte Änderung am 26 Feb. 2020

Nachgefragt im Allgäuer Hutmuseum

Bayern ist eine der reichsten deutschen Museumslandschaften: Mehr als 1200 nichtstaatliche Museen spiegeln die Kultur und Geschichte des Landes wider. Auch für Kinder und Familien gibt es hier viel zu entdecken. Allein im Allgäu, in der Umgebung von Center Parcs Park Allgäu, gibt es 17 Museen, die ihre Ausstellungen besonders familienfreundlich gestalten. Wir haben Angelika Schreiber, die Leiterin des Hutmuseums in Lindenberg, getroffen und mit ihr über interaktives Lernen, die Geschichte des Huts und noch einiges mehr gesprochen.
 

Angelika Schreiber im Hutmuseum
Angelika Schreiber im Hutmuseum - (c) www.bayern.by, Florian Trykowski


Frau Schreiber, Sie sind die Leiterin des Hutmuseums in Lindenberg. Was fasziniert Sie an Hüten?
Hüte sind nicht nur ein Alltagsgegenstand. Sie erzählen Geschichten über die Menschen, die sie getragen haben. An einem Hut erkenne ich, welche Stellung der Träger in der Gesellschaft hatte, ob er arm oder reich war. Ich weiß, wann die Person gelebt hat und ob der Hut einem Mann oder einer Frau gehört hat. Ich beschäftige mich gerne mit der Zeit, in der es normal war, dass Männer Zylinder und Frauen Schuten getragen haben. Außerdem wissen heute viele nicht mehr, wie ein Hut hergestellt wird. Dieses Wissen bewahre ich und gebe es gerne weiter.

Das Hutmuseum bietet viele Mitmach-Aktionen an. Was können Gäste alles erleben?
Bei uns im Museum dürfen Gäste Borten flechten, Filz mit verschiedensten Bürsten bearbeiten, aus Borten einen Hut nähen und eigene Hutformen kreieren. An einer meiner Lieblingsstationen dürfen die Gäste 70 verschiedene Hüte anprobieren und in die Rollen von Piloten, Wikingern, Feuerwehrmännern, Witwen und Grandes Dames schlüpfen. In dieser Ecke wird immer viel gekichert.
 

Das Museum zeigt 300 Jahre Hutgeschichte in Lindenberg
Das Museum zeigt 300 Jahre Hutgeschichte in Lindenberg - (c) www.bayern.by, Florian Trykowski


Es gibt auch eine WhatsApp-Führung. Wie läuft das ab?
Die WhatsApp-Führung gibt es voraussichtlich ab Anfang 2020. Sie ist wie eine Schnitzeljagd aufgebaut. Die kürzeste Route dauert 25 Minuten und die längste 45 Minuten. Die Teilnehmer speichern unsere Museumsnummer in ihre Kontakte und wir schicken ihnen dann Fragen, Fotos, Videos, Aufgaben und Rätsel. Um diese zu beantworten, lotsen wir sie einmal durch das ganze Museum. Am Ende haben die Teilnehmer die Glanzlichter gesehen, hatten einen vergnüglichen Museumsbesuch und haben etwas dazugelernt. Wir wollen damit den unentschlossenen Gästen eine Möglichkeit geben, in unser Museum reinzuschnuppern. Die Führung ist umsonst, genau wie das WLAN im Haus.

Warum ist Ihnen die Wissensvermittlung in Ihrem Museum besonders wichtig?
Die Geschichte von Lindenberg ist eine Art Außenseiter-Geschichte. Das damals noch kleine Dorf hatte keinerlei Zukunftsaussichten. Es gab fast keine Arbeitsplätze. Deswegen haben die Bewohner vor rund 300 Jahren begonnen, Hüte zu produzieren. Daraus hat sich eine riesige Fabrik entwickelt und Lindenberg wurde zu Deutschlands Herrenhutzentrum. In unserem Museum vermitteln wir diese Geschichte auf ganz unterschiedliche Weise. Wir sprechen alle Sinne an. Manche Gäste lernen etwas besser durchs Lesen, andere durchs Zuhören und wieder andere, wenn sie selbst etwas tun. In unserem Museum bedienen wir all diese Ebenen.

Das Hutmuseum gehört zu den Museen im Allgäu, die als besonders familienfreundlich gelten, oder?
Ja, das Hutmuseum Lindenberg ist Teil des Netzwerks „Allgäuer Museen für Familien“. Der Zusammenschluss besteht aus 17 Museen, die ihre Ausstellungen besonders familienfreundlich gestalten. Unser Ziel ist, dass Kinder und Jugendliche Museen als einen schönen Ort erleben. In dem Netzwerk sind Stadtmuseen, Kunstmuseen, Freilichtmuseen und Spezialmuseen vertreten. Bei unserem gegenseitigen Austausch entstehen tolle neue Ideen für spannende Ausstellungskonzepte und interaktive Führungen.

Sie sind interessiert an weiteren Museums- oder Ausflugstipps für Ihren Urlaub in Park Allgäu? Hier gibt's weitere Inspiration für Ihren Urlaub mit der Familie in Bayern und im Allgäu.